Copic Ciao 72er-Set A

6 Erfahrungsberichte

Zum Angebot
stiftevergleich | letztes Update: 15.03.2016

Infos zu Copic Ciao 72er-Set A

Copic-Ciao-72er

Das Unternehmen Copic Marker sagt von sich, die qualitativ hochwertigsten Marker der Welt zu machen. Fast möchte man es glauben – Nutzerstimmen äußern sich größtenteils begeistert über die auf Alkohol basierten Copic Marker. Das hier vorgestellte Ciao 72er-Set A kommt dabei ebenfalls bestens weg. Es ist umfangreich genug, alle wichtigen Farben abzudecken, inklusive eine Hautton-Palette. Dazu gibt es auch gleich einen Blender, also das Gerät, das du zum Vermischen der Farben sowie zur Korrektur brauchst. Mit den Copic Ciao-Stiften erreichst du beim Zeichnen sowohl sehr feine als auch stark ausgeprägte Schattierungen. Dabei hilft dir, dass die Copic Ciao Marker doppelseitig sind: Sie haben zwei Spitzen, eine universell einsetzbare, mittelbreite Pinselspitze, und eine dünnere zum Skizzieren, Scribblen und Layouten.

Copic Ciao 72er-Set A: Das Wichtigste auf einen Blick

Das Copic Ciao 72er-Set A wird in einer transparenten Acrylbox geliefert. So hast du auch gleich noch die Aufbewahrung inklusive, die deine Stifte vor Staub und Feuchtigkeit schützen. Das Set hat wirklich schöne Farben, die sich bestens verblenden lassen. Dabei kannst du das Set jederzeit um weitere Farben ergänzen, denn Copic Marker verkauft seine Stifte auch einzeln Oder du kaufst gleich das Set B dazu – die umfangreiche Ergänzung zum Set A. Zur Anwendung kommen die Copic Marker Stifte auf unterschiedlichste Art: für Mangas, zum Kolorieren von Scrapbooks und Vorlagen, für Stempelkunst, handgemachte Karten… Die verwendete Tinte in den Copic Ciao-Stiften ist toxikologisch unbedenklich und trocknet schnell, so dass du mehrere Farbschichten mischen und übereinander legen kannst.

Besonderheiten von Copic Ciao 72er-Set A

Das Copic Ciao 72er-Set A wird gerne als ideales (wenn auch nicht preiswertes) Einsteiger-Set bezeichnet. Wir finden: zurecht, denn mit den Stiften kannst du dich bestens ausprobieren. Sie sind zum Skizzieren, Entwerfen und Illustrieren genauso geeignet wie für Kalligrafie und versiertes Arbeiten, etwa im Bereich Mode- und Grafikdesign. Ebenso kannst du mit den Copic Ciao-Stiften Laserausdrucke und Farbkopien nacharbeiten, da die Tinte den Toner nicht angreift. So vielfältig wie die Anwendung sind auch die Farben, die im Set enthalten sind. Du bekommst hier nicht nur die schon erwähnte umfangreiche Hautfarben-Palette sowie Grundfarben zum Blenden, sondern auch die Hauptfarben jeder Farbfamilie sowie eine ganze Reihe kalter Grautöne dazu. Eine weitere Besonderheit besteht in der Spitze der Pinselseite der Stifte: nicht steif, sondern eben wie ein Pinsel sehr geschmeidig.

Copic Ciao 72er-Set A: Vorteile und Nachteile

Hier die Vorteile des Copic Ciao 72er-Set A noch mal im Überblick:

  • Umfangreiche, klug gewählte Farbpalette
  • Kräftige, leuchtende Farben
  • Sehr gute Farbtreue; lange haltbar
  • Einzelne Stifte können nachgekauft werden
  • Stifte nachfüllbar

Bei all den Vorteilen muss man schon fast misstrauisch werden. Gibt es denn nichts Schlechtes zum Copic Ciao 72er-Set zu sagen? Doch, das gibt es – das hat aber eher mit dem Versand zu tun als mit den Stiften selbst. Eindeutiger Nachteil:

  • Hoher Preis
  • Versand aus Japan

Da die Copic Ciao aus Japan kommen, musst du mit einer langen Laufzeit deiner Sendung rechnen. Noch dazu wirst du wohl mit Zollgebühren belangt (etwa 40-60 Euro). Diesen Betrag solltest du also zum eigentlichen Preis der Stifte noch dazurechnen, und leider werden so die an sich schon nicht preiswerten Copic Ciao noch mal ein ganzes Stück teurer.

Zubehör für Copic Ciao 72er-Set A

Zu Tuschestiften gehört natürlich auch das entsprechende Papier. Copic hat z. B. das Alkohol Marker Pad A4 für knappe zehn Euro im Angebot (Packung mit 50 Blatt). Das Alkohol Marker Pad von Copic wird von Nutzern jedoch nicht immer allzu hoch bewertet; mit Blender darauf zu arbeiten sei schwer. Aber zu Tuschestiften passendes Papier gibt es ja auch von anderen Herstellern – probier dich aus. Du musst dabei nur aufpassen, dass das Papier speziell für Alkoholmarker gefertigt wurde, denn sonst blutet nicht nur die Farbe durch das Papier, sondern dieses saugt auch Unmengen der Tusche auf, so dass du deine Stifte sehr schnell leer zeichnest. Weiteres Zubehör, das Copic für dich bereithält, umfasst Stiftehalter, Leuchttische, Präsentationsmappen, die schon erwähnten Einzelstifte und Stifte-Sets, dazu Anleitungen fürs Malen von u. a. Fantasy und Manga, aber auch eher allgemein gehaltene Handbücher. Copic gibt es auch als Airbrush-Set, falls du das mal ausprobieren willst. Für deine Ciao-Stifte empfiehlt sich zudem der Copic Cleaner zum Reinigen eventuell verstopfter Spitzen. Es gibt auch Ersatzspitzen und Nachtfülltinte; auch einen zusätzlichen Blender kannst du als Zubehör kaufen, falls gewünscht. Dieser kostet um die 10 Euro. Das in etwa ist auch der Preis, den du für einzelne Stifte zahlst, falls du welche nach- bzw dazukaufen möchtest.

Videos zu Copic

Zu Copic Markern allgemein:

So machst du deinen Copic Ciao sauber:

Copic Marker in Social Media

Auf Facebook stellt Copic immer wieder schöne Zeichnungen von Nutzern online – eine prima Inspiration! Auch Infos zu den diversen Copic-Produkten findest du hier. Noch grafischer geht es auf Pinterest zu sowie natürlich auf Instagram. Auf YouTube findest du Anleitungen: von kurzen Videos über die Anwendung der beiden Seiten des Copic Markers hin zu stundenlangen Tutorials zum Erstellen von kompletten Zeichnungen. Auch auf Twitter ist Copic Marker vertreten. Insgesamt ist Copic Marker also bestens in den Social Media aufgestellt. Schade nur, dass alle Kanäle auf Englisch sind – aber Bilder sind zum Glück sprachneutral; die kannst du auch ohne Englischkenntnisse genießen.

Copic Ciao 72er-Set A: Unser Fazit

Billig ist das Coper Ciao 72er-Set A nicht gerade, dafür aber gut. Und damit meinen wir: wirklich gut! Leuchtende Farben, beste Farbtreue, lange Lebensdauer, doppelte Spitze, so dass du mit einem einzigen Stift sowohl Skizzieren als auch wie mit einem Pinsel arbeiten kannst… Auch die Nachfüllbarkeit der Stifte ist positiv zu erwähnen, ebenso die Möglichkeit, Stifte einzeln dazu- bzw. nachzukaufen. Auch die gut durchdachte Auswahl der Farben im Set (Hauttöne, Grautöne, alle Hauptfarben enthalten) inklusive Blender hat uns überzeugt. Nur eben: der Preis! Auch der Versand aus Japan und damit eventuell zusätzlich anfallende Zollgebühren sind nicht gerade ein Pluspunkt. Die Stifte selbst jedoch sind prima – das Copic Ciao 72er-Set A ist ein eindeutiger Favorit!

Zum Angebot

Copic Ciao 72er-Set A Erfahrungen

4.6
4.6 von 5 Sternen
6 Bewertungen
4.6 von 5 Sternen
eigenen Erfahrungsbericht schreiben
  1. Ich mag, wie die Bilder aussehen, die mit den Copic entstehen. Ich habe die Stifte meiner Tochter zum Geburtstag geschenkt und seitdem kann ich jeden Tag ein neues Meisterwerk bewundern. Ich finde die Farben sehr schön und auch die Effekte – dass die Farben ineinander laufen und man mehrere mischen kann. Zu Anfang hatten wir noch ganz normales Paper genommen, das sollte man allerdings nicht tun. Da läuft die Tinte durch und nässt den ganzen Zeichenblock. Also unbedingt auch Spezialpapier nehmen! - von Erin | 13.06.2016
  2. Prima, prima, prima! Meine Bilder sehen aus wie gedruckt, ich habe schon oft die Frage bekommen, woher ich die habe. Dann natürlich die Antwort „selbst gemalt“ und riesiges Staunen. Die Farben sind einfach nur klasse und ich kann super mit ihnen arbeiten. Vom Preis her sind die Stifte natürlich nicht das günstigste, aber dafür halten sie länger und verbrauchen sich nicht so schnell, da die Pigmentierung der Tinte sehr hoch ist. Und man kann die Copic ja nachfüllen, was ebenfalls hilft, den Preis etwas zu senken. Ich habe sowohl das Set A als auch das Set B – die beiden ergänzen sich bestens. - von St. M. | 5.06.2016
  3. Zu den Stiften muss ich nichts mehr groß sagen – da schließe ich mich voll allen Vorrednern an: einfach nur klasse. Beim Versand aber aufpassen! Wenn die Stifte aus dem Ausland kommen, muss man noch Zoll zahlen und dann ist der geringere Preis, über den man sich so gefreut hat, gleich wieder hin. - von Özge | 24.05.2016
  4. Ich bin vor ein paar Jahren zum Manga-Zeichnen gekommen. Anfangs habe ich da normale Filzstifte genommen und mich dann langsam über diverse Marken „hochgearbeitet“ zu den Copic. Ich muss sagen: die Qualität dieser Stifte ist unschlagbar. Ich kann das aus Erfahrung und dem Vergleich mit diversen anderen sagen. Der Preis ist natürlich heftig, aber es lohnt sich. Man kann ja auch mit kleinen Sets anfangen und auf Sonderangebote warten. Ab und zu gibt es diese mal. Ich schlage dann immer sofort zu, auch wenn ich einzelne Farben aus den Sets dann doppelt habe. Aber lieber doppelt als gar nicht – das ist meine Meinung zu den Copic Ciao. - von Sybille K. | 9.05.2016
  5. Sehr sehr gut – und leider sehr sehr teuer. Aber nachdem ich kleinere Sets von Copic ausprobiert hatte, sollte es jetzt das große sein. Ich kann nur sagen: es lohnt sich. Die Stifte sind einfach die besten, die es gibt. Zum Glück sind sie nachfüllbar, das macht den Einkaufspreis etwas erträglicher. Nicht unbedingt für Hobbymaler geeignet, schon wegen des erwähnten hohen Preises, aber für (halbe) Profis auf jeden Fall. - von Nani_33 | 21.04.2016
  6. Die Copic sind einfach die Creme de la Creme, anders kann man das nicht sagen. Ich hatte sie ursprünglich nur mal so nebenbei in einem Laden ausprobiert und kam dann nicht mehr von ihnen los. Das sagt eigentlich schon Alles – trotz des Preises würde ich immer nur Copic kaufen. Die Farben sind nicht zu toppen, so brillant habe ich das noch nirgendwo anders gesehen. Die Verläufe/ das Blending ist sehr einfach zu tätigen und zudem äußerst präzise möglich. Eins a! - von Harry | 26.03.2016

Teile deine Erfahrungen mit Copic Ciao 72er-Set A mit anderen Besuchern!

Eigenen Erfahrungsbericht schreiben

Bitte beachte, dass wir nur Bewertungen live schalten können, die unseren Richtlinien entsprechen.

Zum Angebot